Fulcrum - AMerta , a path of practice

with  Christina Stelzer , Michael Dick und Bettina Mainz


Nourishing our sensitivity for the subtlety and sustainability of our practice, we explore how practice and realization correlate and match.

 

Although Susanka Christmann unfortunately had to cancel the Fulcrum Seminar we still feel the need for offering this theme as a central one for 2018. In Christina Stelzer we found a relacement; she will now guide the seminar together with Bettina Mainz and Michael Dick. Together they open this space to look at the relation of practice and realization in Amerta Movement.

The FULCRUM is one of the seminars of Schule-der-Bewegung which suit people only, who are already connected to the practice of Amerta-Movement through one of its teachers.

 

What does the term Fulcrum in correspondance of practice and realization really mean?

How do we experience our personal movement as a practice? And what is our understanding of realization in this context? How is our movement practice able to support us in times of doubt and difficulties?

And in which ways does it  express in public and influences society? Maybe through art happenings, maybe in other ways? What kind of force is expressing itself in our wish for more continuous practicing?

 

With all these questions practically moving alone and together with others will stay center to our activities. From this it will show what will be touched in us and become vital as a fulcrum. 

If life and its expression, practice and realization, go hand in hand in ones life, this person already does embody the fulcrum.

 Schule-der-Bewegung is happy that Christina Stelzer replaces Susanka for this central theme of the year. Christina is connected to free movement practice just as to Schule-der-Bewegung from their very beginnings and has been strongly influencial to both their developements.

 Christina will guide in the first three days; Bettina and Michael will carry on from friday afternoon onwards. Together they will shed light on the different facets of this theme.

 

in Halscheid, Hof Kuppen - near Cologne

 9th -13th of May 2018 - 5 days

 Wednesday 1 pm to Sunday 5pm      

 Seminar Fee: 390,- / 350,- early bird, if registered and payed until 31st of March                                     For food and accommodation costs please see:                                                                             http://seminarhaus.wixsite.com/hof-kuppen/aktuelles-veranstalter

 

 info and registration: tina_mainz@web.de      michael.dick@netcologne.de


Fulcrum - der Dreh- und Angelpunkt in Amerta als Praxis-Weg

mit Christina Stelzer, Michael Dick und Bettina MAinz


Unsere Empfindsamkeit für die Feinheiten und Nachhaltigkeit in unserer Bewegungspraxis nährend, erforschen wir, wie Verwirklichung und Praxis hier miteinander korrelieren und einander entsprechen.

 

Auch wenn Susanka Christmann die Leitung des Seminars leider absagen mußte, erachten wir das Fulcrum Seminar weiter als wesentlich und zentrales Thema in unserem Jahres-Programm für 2018. Das hat uns dazu bewogen eine Vertretung zu suchen. Mit Christina Stelzer haben wir sie gefunden, die nun zusammen mit Michael Dick und Bettina Mainz dieses Seminar leiten wird. Sie öffnen gemeinsam den Raum für die Frage nach der Beziehung von Praxis und Verwirklichung in der Amerta Bewegung.

 FULCRUM steht in der Reihe der fortgeschrittenen Seminare der Schule-der-Bewegung für Menschen, die der Amerta-Bewegung bereits durch eine/n Lehrer/In der Praxis verbunden sind.

 

Was ist mit Fulcrum / dem Dreh- und Angelpunkt in der Entsprechung von Praxis und Verwirklichung genau gemeint? Wie leben und erfahren wir unsere persönliche Bewegung als Praxis? Und was verstehen wir eigentlich unter Verwirklichung in diesem Kontext? Wie kann unsere Bewegungs-Praxis uns auch in Zeiten von Not und Zweifel unterstützen? Und auf welche Art und Weisen wirkt sie auch in den öffentlichen  Raum hinein? Vielleicht künstlerisch oder auf anderen Wegen? Und welche Kraft drückt sich eigentlich in dem Wunsch nach kontinuierlicherer Praxis aus?

 

Bei allen Fragen zu diesem Thema bleibt die Praxis selbst, dass praktische Tun, dass wir uns alleine und mit anderen bewegen, immer im Zentrum. Daraus wird sich ergeben und darin sich zeigen, welche Themen in uns berührt sind und vital werden.

Wenn Leben und Wirken, Praxis und Verwirklichung, in jemandes Leben Hand in Hand gehen, verkörpert dieser Mensch das Fulcrum bereits.

Schule-der-Bewegung freut sich Christina in Vertretung für Susanka für dieses zentrale Jahres-Thema gewonnen zu haben. Christina ist sowohl der Praxis in freier Bewegung an sich, als auch der Schule-der-Bewegung von allem Anbeginn her verbunden und war für Beides prägend.

 Christina wird in den ersten drei Tage leiten; Bettina und Michael ab Freitagnachmittag fort- führen. Gemeinsam werden sie verschiedene Facetten des Themas beleuchten.

 

in Halscheid, Hof Kuppen - in der Nähe von Köln

9. -13. Mai 2018 - 5 Tage

Mittwoch 13 Uhr bis Sonntag 17 Uhr                                                                                                                  Seminar Beitrag: €390,- / 350,-  bei Buchung und Bezahlung bis zum 31. März                       

 Für Unterkunft und Verpflegung, siehe:                                                                                              http://seminarhaus.wixsite.com/hof-kuppen/aktuelles-veranstalter