über - About - Amerta



Amerta Movement ist eine Bewegung, die aus dem Dialog zwischen dem Javaner Suprapto Suryodarmo und Menschen aus dem Westen hervorgegangen ist.

Auf eine Pionierphase (im Zeitraum 1982-1988 )*, in der ein neuer Weg der Empfänglichkeit und des Gewahrseins in und durch Bewegung gebahnt wurde, folgten Jahre der Umsetzung in einem wachsenden Feld von interessierten Menschen aus Tanz, Theater,  Kunst, Therapie und sozial/heilerisch orientierten Berufen.

 

Gleichzeitig bildeten sich darin Lehrer aus, die diesen Ansatz auf ihre Weise, geprägt durch ihren jeweiligen Hintergrund, weiterentwickelten und ihrer Arbeit eigene Namen gaben. Von Suprapto als Lehrende anerkannt, haben sie und andere Praktizierende unter dem Oberbegriff Amerta Movement diesen reichen Erfahrungs-und Entwicklungsweg international in viele Bereiche der Gesellschaft getragen**.

 

Die Schule der Bewegung lädt seit ihrer Gründung 2012 durch Michael Dick und Viola Roeger Lehrer aus diesem sich beständig entfaltenden  Feld ein, ihren Arbeitsansatz zu vermitteln. Dies dient zum einen dazu, die Wurzeln und die Basis von Amerta Movement und die in diesem Bewegungsansatz wirkenden Prinzipien zu erforschen, sowie zu verdeutlichen, dass es sich dabei nicht einfach um eine Technik handelt, sondern um einen lebendigen Prozess, der sich durch jeden, der ihn in Bewegung setzt, einzigartig gestaltet.   

 

Die Schule wurde damit zu einem Ort für Austausch und Studium der unterschiedlichen Arbeitsweisen innerhalb der Amerta Bewegung und fördert somit die Verbreitung dieser Praxis.

 

* siehe www.triarchypress.net/embodied-lives-prapto-timeline.html

 **siehe dazu Bloom,Galanter, Reeve: Embodied Lives. Reflections on the influence of Suprapto Suryodarmo and Amerta Movement