Zum thema freiheit -                                      Approaching freedom

hybrid - workshop und sharing research                                               M. Dick und B. Mainz                                                                                                                                                               29.05.-02.06.2019    Halscheid

„Zum Thema Freiheit - Approaching Freedom“ führt ein neues Format mit mehr Partizipation der Teilnehmer ein. Es ist unser Wunsch damit einen Auftakt für eine Reihe von partizipatorischen Workshops zu setzen – und uns auf diese Weise mit relevanten, zeitgenössischen Fragen zu bewegen

Neben gemeinsamer und angeleiteter Praxis am Morgen wird es freie, explorative, individuelle oder kommunikative Praxis an den Nachmittagen und Abenden geben; Zeit auch uns auszutauschen, Erfahrungen und Ansätze zu teilen, zu diskutieren und zu performen.

Was bedeutet Freiheit für uns und wie können wir sie verkörpern? Ist es Freiheit von, oder Freiheit zu etwas? Ist sie in uns zu finden oder sehnen wir uns nach äußerer Freiheit? Zeigt sie sich uns als Feuer, als Drang oder empfinden wir Freiheit als einen Ort, wo uns nichts mehr so schnell aus dem Gleichgewicht bringt? Ist Freiheit eine Gewissheit jenseits von Erlerntem und Angenommenem oder finden wir Freiheit gerade in der kritischen Auseinandersetzung mit  dem Gelernten? Kann die Begegnung mit Fremden und Andersartigem befreiend wirken? Wie ist die Beziehung von Freiheit zur Zeit? Ist sie eine Utopie, Vision von Zukunft oder unsere wahre Natur, die nur im Hier und Jetzt zu finden ist?                                                                                                   

 

Michael Dick und Bettina Mainz führen an den Vormittagen jeweils in die körperlich erfahrbare Bewegungsebene ein und fragen unter anderem nach:

  • Freiheit als Kunst des Selbst - Pribadi Art und Messenger Art - zu unterscheiden                               Freiheit in der sinnlichen Partizipation                                                                                                        Freiheit als Potential - Empfindungsgenaugkeit und Motivation in radikalem Folgen                                       (Nicht-Wissen, Nicht-Einmischung, non doing, Nicht-Sein)

In unseren gemeinsamen Seminaren in Berlin wurden diese Fragen Thema unserer Auseinandersetzung. Dadurch erst begannen wir zu begreifen was hier berührt wird. Daher möchten wir sie an den Vormittagen (3,5 Std.) wieder einführen, bewegend weiterverhandeln und erweitern und sind neugierig wohin uns dies zusammen mit euren Anliegen und Interessen führt.

An den Nachmittagen und Abenden gibt es dann Zeit für individuelle oder gegebenenfalls gemeinsame Explorationen: Wünsche, Tryouts, Fragen und Bedürfnissen kann hier gefolgt werden, die uns mit der Frage der Freiheit verbinden. Die Erfahrungen damit, die Gedanken darüber, die Körperlichkeit und Atmosphäre werden geteilt und diskutiert

 

Kosten: 200 - 300 €  je nach Möglichkeit

Zeiten: Mittwoch: 18.00 Uhr      der Kurs beginnt mit einem gemeinsamen Abendessen

               Sonntag:    17.00 Uhr

Ort: Hof Kuppen in Halscheid, bei Waldbröl / Köln

für Unterkunft und Verpflegung . https://www.aryatara.net/seminarhaus

for information and registration please contact.

info@schule-der-bewegung.net, tina@bettinamainz.de

registration is completed when half of the fee was send to our account -

please go to registration for further details